Sonntag, 17. Dezember 2017, 07:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Donnerstag, 22. Mai 2008, 16:51

[gelöst] Plötzlich kein Zugriff über Netzwerk

Hallo!

Vor etwa einer Stunde hatte ich Probleme mit Windows und meinem NAS2000. Irgendwie ging alles sehr langsam, das Explorer-Fenster blieb auch gerne hängen.
Ich habe einfach mal alles neugestartet und dem NAS auch über die Weboberfläche gesagt, dass es sich neustarten soll.
Anschließend kam ich nicht mehr auf die Oberfläche. Es war die Rede davon, dass ein "crucial daemon" (verzeiht, ich habe es mir nicht aufgeschrieben) einen Fehler hätte. Neustarten ging über diesen Weg nicht mehr, also habe ich es am Schalter herunterfahren lassen, was deutlich länger als sonst gedauert hat.

Das vorläufige Ende vom Lied ist, dass die Benutzernamen weg sind. Weder komme ich auf meine Netzwerkfreigaben, noch kann ich per FTP mich einloggen oder mich über die Weboberfläche anmelden. Sogar das Admin-Kennwort ist weg. Es gilt auch nicht mehr das Admin-Kennwort aus der Grundkonfiguration.

In Sorge, dass alles hinüber ist, habe ich die Platte dann gerade an ein Linux gehängt. Zum Glück ist noch alles da!

Also zusammengefasst: Kein Zugriff über das NAS, sämtliche Kennwörter sind außer Funktion, weiterhin Zugriff über USB möglich.

Bitte, kann mir jemand sagen, was ich jetzt machen soll? Ich habe vor Wochen das letzte Mal eine neue (original) Firmware aufgespielt, daran sollte es also nicht liegen.

Vielen Dank vorab!

Eismer

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

2

Donnerstag, 22. Mai 2008, 17:00

Hi, das ist anderen auch schon passiert, dass die Benutzer weg waren.

Hast du ein serielles Kabel um über die Konsole einsteigen zu können? SSH geht ja wahrscheinlich auch nicht.
Es gibt die Möglichkeit die Datei mit den Kennwörtern zu löschen. Dann kannst du per admin wieder einsteigen und die Benutzer wieder anlegen oder eine alte Konfiguration wieder laden.

lG Wguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

3

Donnerstag, 22. Mai 2008, 17:11

Hallo!

Danke für die schnelle Antwort! Kommt das also häufiger vor?

Ein serielles Kabel habe ich nicht. Und, wie Du schon erraten hast, habe ich SSH nicht laufen.

Kann ich nicht auch über USB an die Datei heran?

Bis denne!

Eismer

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

4

Donnerstag, 22. Mai 2008, 17:32

Hmm, die Benutzereinstellungen werden auf der Platte gespeichert.
Also sollte man dort mit USB rankommen und wenn keine da sind (weil du sie löscht) sollte die Kiste mit den Defaulteinstellungen starten.

Es gibt 3 Partitionen: System, Swap und User

HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

5

Donnerstag, 22. Mai 2008, 17:34

Ähm, verzeih mir mein Unwissen, aber was soll ich denn genau wo löschen?
Ich hatte das eben so verstanden, dass es irgendwo eine Datei mit den Benutzereinstellungen gibt. Aber jetzt verstehe ich das so, dass ich die User-Partition plätten soll?

Danke schonmal!

Eismer

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

6

Donnerstag, 22. Mai 2008, 17:37

Hi, ist ja gar kein Unwissen.

Wo genau die Benutzereinstellungen drin sind weiß ich auch nicht. Müssen eigentlich auf der Systempartition sein.

Die User Partition darfst du nicht platt machen. Das ist die Große, wo alle deine Daten sind!
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

7

Donnerstag, 22. Mai 2008, 21:48

Guten Abend!

Leute, speichert eure Konfiguration in regelmäßigen Abständen! Das hat mich gerade gerettet!

Um mein Problem zu lösen habe ich die config.tar mir genauer angesehen und die beiden Verzeichnisse die ihr dort findet, an die entsprechenden Stelle der System-Partitionen entpackt.

- NAS per USB anschließen
- System-Partition öffnen
- aus dem Archiv das Verzeichnis "codb" ins /usr/sausalito/codb Verzeichnis entpacken
- aus dem Archiv das Verzeichnis "etc" ins /usr/hddapp/etc Verzeichnis entpacken

Ähm, kann sein, dass ich das jetzt gerade falsch aus meiner Erinnerung hier aufschreibe, aber man findet diese Verzeichnisse ja auch so recht einfach.

Die ImageInfo habe ich übrigens nicht rüberkopiert.

Seit ein paar Minuten funktioniert also mein NAS wieder ganz normal.

Bis denne!

Eismer :)