Samstag, 25. November 2017, 10:23 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

1

Samstag, 3. Mai 2008, 22:00

proftpd "DefaultRoot /mnt" dauerhaft ändern

Hallo,

ihr habt mir ja nun schon bei einigen Problemen geholfen, jetzt habe ich wieder mal ein kleines "Problem".

Ich möchte gerne "DefaultRoot /mnt" in "DefaultRoot ~" ändern, damit jeder Benutzer nur sein eigenes Verzeichnis zu sehen bekommt. Allerdings wird die proftpd.conf scheinbar nach der Ausführung von do_it geändert.

MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

2

Sonntag, 4. Mai 2008, 13:20

Hallo ultimate,

das ist anderen Benutzern auch schon unangenehm aufgestoßen. Dass das Ändern des Verzeichnisses im do_it nicht funktioniert ist klar. Sausalito, was nach dem do_it startet ändert die Verzeichnisse und Benutzereinstellungen nachher.

Das muss man anders lösen. Aber wie ?(

lG,
HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

3

Mittwoch, 7. Mai 2008, 12:32

Hallo,

ich habe die Lösung selbst gefunden. Folgende Zeilen zur init im Verzeichnis do_it hinzufügen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
if [ -f $WORK_DIR/S91proftpd.sh ]; then
        echo "copy modified S91proftpd.sh template"
        cp $WORK_DIR/S91proftpd.sh /usr/hddapp/etc/rc.d/
else
        echo "$WORK_DIR/S91proftpd.sh not found ... skipping"
fi

Der Inhalt von S91proftpd.sh

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
#!/bin/sh
ftp_enable="NO"
. /etc/rc.conf

case $ftp_enable in
[Yy][Ee][Ss])
      ;;
[Nn][Oo])
      return 0
      ;;
*)
      echo "Please set ftp_enable=\"Yes\" in /etc/rc.conf to start ftp service"
      ;;
esac

case $UseHddApp in
[Yy][Ee][Ss])
        path="/usr/hddapp/etc"
	proftpd="/usr/hddapp/sbin/proftpd -c /usr/hddapp/etc/proftpd.conf"
	;;
*)
        path="/etc"
	proftpd="/usr/sbin/proftpd -c /etc/proftpd.conf"
	;;
esac

default_old="DefaultRoot \/mnt"
default_new="DefaultRoot ~" # or \/mnt\/IDE1

if [ "start" = "$1" ]; then
	mv $path/proftpd.conf $path/proftpd.bak
	sed "s/$default_old$/$default_new/" /usr/hddapp/etc/proftpd.bak > /usr/hddapp/etc/proftpd.conf
        echo "$path/proftpd.conf is changed.  `grep DefaultRoot $path/proftpd.bak` --> `grep DefaultRoot $path/proftpd.conf`"
	${proftpd}
elif [ "stop" = "$1" ]; then
	killall proftpd
elif [ "restart" = "$1" ]; then
	$0 stop
	$0 start
fi

Ich habe dank HWguru die S91proftpd.sh nochmal überarbeitet. Funktioniert super.

MfG
Ultimate
»ultimate« hat folgende Datei angehängt:
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

4

Mittwoch, 7. Mai 2008, 18:36

Hallo ultimate,
vielen Dank für deinen Beitrag und die Lösung!

Jetzt kann man sich nach eigenen Vorstellungen das Startverzeichnis fürs ftp konfigurieren.
Es ist auch denkbar für bestimmte Benutzer Sondereinstellungen vorzunehmen.

Klasse! 8)

Danke Hwguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

5

Samstag, 24. Mai 2008, 08:43

gm,

gibt es für tinky auch eine lösung?

die einstellung geht bei neustart immer verloren :(

gr flaens
gr flaens

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

6

Samstag, 24. Mai 2008, 09:38

Hallo,

ich habe mit Tinky leider noch keine Erfahrung, aber eigentlich brauchst du dir nur die SH-Datei suchen, in der der FTP Server gestartet wird. Bei der RS-Firmware ist das die Datei "/usr/hddboot/etc/rc.d/S91proftpd.sh". Vergleiche Sie mit der Datei weiter oben im Tread und ändere sie dementsprechend. Sollte eigentlich auch bei Tinky so funktionieren. Ich glaube bei Tinky mußt du die Datei unter "/system..." ändern, damit sie erhalten bleibt.

MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

7

Samstag, 24. Mai 2008, 12:39

Hallo,

ich habe mit Tinky leider noch keine Erfahrung, aber eigentlich brauchst du dir nur die SH-Datei suchen, in der der FTP Server gestartet wird. Bei der RS-Firmware ist das die Datei "/usr/hddboot/etc/rc.d/S91proftpd.sh". Vergleiche Sie mit der Datei weiter oben im Tread und ändere sie dementsprechend. Sollte eigentlich auch bei Tinky so funktionieren. Ich glaube bei Tinky mußt du die Datei unter "/system..." ändern, damit sie erhalten bleibt.

MfG
Ultimate

hi,

ok, datei gefunden. was elemtares: wie bearbeite ich diese datei per ssh????
gr flaens

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

8

Samstag, 24. Mai 2008, 13:25

Hallo,

am besten per SSH (mit Putty o.ä.) und "vi datei.sh" gewöhnungsbedürftig, aber im Netz finden sich Anleitungen zur Bedienung von VI. Einfach mal Googeln!

MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

9

Samstag, 24. Mai 2008, 14:22

Hallo,

am besten per SSH (mit Putty o.ä.) und "vi datei.sh" gewöhnungsbedürftig, aber im Netz finden sich Anleitungen zur Bedienung von VI. Einfach mal Googeln!

MfG
Ultimate
jo, das hab ich vorher bereits versucht, konnte die datei aber mit vi nicht öffnen. jetzt nach nem neustart geht es, warum auch immer...thx
gr flaens

10

Samstag, 24. Mai 2008, 14:38

Quellcode

1
2
3
4
... 
ftp_enable="NO" 
. /etc/rc.conf 
...


muss die "rc.conf" neu erstellt werden? kann die datei nicht finden!?
gr flaens

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

11

Samstag, 24. Mai 2008, 14:42

Hallo,

kann ich dir nicht sagen, aber die Datei gibt es bei mir auch nicht im etc Verzeichnis.

MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

12

Samstag, 24. Mai 2008, 14:48

Hallo,

ich habe sie bei mir gefunden, ist im Verzeichnis /etc. Bei RS jedenfalls.

MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

13

Samstag, 24. Mai 2008, 15:25

sieht so aus, dass die S91proftpd.sh wohl überschrieben wird beim neustart :evil:

die rc.conf hab ich nicht gefunden...
gr flaens

ultimate

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland/Sachsen

14

Samstag, 24. Mai 2008, 15:31

Hallo,

dann solltest du das do_it skript von HWguru nutzen und für die S91proftpd.sh umschreiben. So funktioniert das bei der Original-Firmware einwandfrei.


MfG
Ultimate
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

15

Samstag, 24. Mai 2008, 16:03

Halt!

Ihr vermischt da ganz gewaltig die Verzeichnisse und Funktionsweisen von tinky und RS Firmware

Ich glaube nicht dass do_it bei tinky läuft. Schaut bitte mal in die NAS2000 Freelist. Die Geschichte mit den Paketen ist RS spezifisch.

Versucht mal winscp um auf die Dateien vom NAS zuzugreifen.
Wichtig: vorm einloggen unter "Umgebung - SCP/Shell" "Gruppen lesen" deaktivieren. (vorher Protokoll auf SCP stellen)

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

16

Samstag, 24. Mai 2008, 19:38

Halt!

Ihr vermischt da ganz gewaltig die Verzeichnisse und Funktionsweisen von tinky und RS Firmware

Ich glaube nicht dass do_it bei tinky läuft. Schaut bitte mal in die NAS2000 Freelist. Die Geschichte mit den Paketen ist RS spezifisch.

Versucht mal winscp um auf die Dateien vom NAS zuzugreifen.
Wichtig: vorm einloggen unter "Umgebung - SCP/Shell" "Gruppen lesen" deaktivieren. (vorher Protokoll auf SCP stellen)

lG HWguru

ups :D

bitte kurze erklärung warum ich das mit dem winscp probieren soll ?(
gr flaens

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

17

Samstag, 24. Mai 2008, 21:57

Hi,
sorry, wenn das mit dem winscp verwirrt hat! :rolleyes:

Das war nur als Tipp gedacht um leichter auf die Dateien zugreifen zu können und hat mit dem eigentlichen Problem nichts zu tun. Editieren sollte damit auch einfach sein.
Winscp ist ja dem guten alten Norton Commander angelehnt und hat auch einen "Explorer Modus"

lg HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

18

Samstag, 24. Mai 2008, 22:12

Hi,
sorry, wenn das mit dem winscp verwirrt hat! :rolleyes:

Das war nur als Tipp gedacht um leichter auf die Dateien zugreifen zu können und hat mit dem eigentlichen Problem nichts zu tun. Editieren sollte damit auch einfach sein.
Winscp ist ja dem guten alten Norton Commander angelehnt und hat auch einen "Explorer Modus"

lg HWguru



jop, schon probiert, ist ganz hübsch!

es funktioniert übrigens mit dem S91proftpd.sh skript oben auch mit tinky. nur den "sed" befehl musste ich etwas anpassen weils bei mir ne fehlermeldung gab.

leider wird die S91proftpd.sh beim neustart überschrieben...also doch alles banane :S
gr flaens

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

19

Samstag, 24. Mai 2008, 22:50

Moment, das macht mich aber neugierig!

Wieso musstest du das sed anpassen. Da kann ja doch eigentlich zwischen RS und tinky kein Unterschied sein.
Sag' uns doch was du geändert hast. Wir wollen das auch wissen!

Ich habe mich mit tinky noch nicht so auseinander gesetzt. Aber dort muss es doch auch eine Möglichkeit geben etwas am Anfang und/oder Ende des Boot Vorganges starten zu können.
Habt ihr schon mal bei flipstar's FAQ nachgeschaut?

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

20

Samstag, 24. Mai 2008, 23:30

Moment, das macht mich aber neugierig!

Wieso musstest du das sed anpassen. Da kann ja doch eigentlich zwischen RS und tinky kein Unterschied sein.
Sag' uns doch was du geändert hast. Wir wollen das auch wissen!

Ich habe mich mit tinky noch nicht so auseinander gesetzt. Aber dort muss es doch auch eine Möglichkeit geben etwas am Anfang und/oder Ende des Boot Vorganges starten zu können.
Habt ihr schon mal bei flipstar's FAQ nachgeschaut?

lG HWguru

es kam immer eine fehlermeldung beim sed. das lag an dem trennzeichen "/". habs geändert zu "+".

so läuft es bei mir:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
... 
default_old="DefaultRoot /mnt" 
default_new="DefaultRoot /mnt/IDE1" 
... 
sed "s+$default_old$+$default_new+" 
...
gr flaens