Friday, November 24th 2017, 5:01am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to NAS Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

HWguru

NAS2000-Team

Posts: 1,001

Location: Wien

1

Wednesday, January 2nd 2008, 11:45pm

NAS_Flashtool Step by Step Anleitung - updated 20.5.2010

Wichtig!
Ein LPT Port eines PC darf man nicht direkt an eine 3,3V Elektronik wie das NAS anschließen! PC=5V NAS=3,3V
So könnten die Eingänge der CPU zerstört werden!
Auf ESD Schutz achten! zB Hardware immer zuerst am USB Stecker berühren.
PC Masse mit NAS Masse verbinden. zB über RS232 Kabel.

Was wir alles brauchen:
  • NAS Hardware mit Stromversorgung
  • JTAG Adapter: FTDI FT232R USB Adapter (geht nur mit FTDI FT232R Chip), Wiggler kompatibler Adapter zB ebay: virtualvillage-de JTAG20 (passt 1:1), kuzito JTAG Programmer (beide getestet), oder ungepufferter Eigenbau

  • Das NAS_Flashtool braucht den USB oder LPT Treiber

    FTDI FT232R USB Adapter:
  • USB FTDI D2XX Treiber

    oder beim LPT Adapter:
  • Rechner mit Windows 98, XP oder Vista (eventuell muss der LPT Port vorher aus den Geräte Manager entfernt werden)
  • echtes LPT Port (nicht über PCI Karte oder USB)
  • LPT im EPP oder Standard Modus
  • LPT Treiber

JTAG Interface aktivieren:
  • NAS2000 und NAS1000 (gleiches Mainboard): R160 (ist nicht bestückt) am NAS (Unterseite) überbrücken
  • NAS2001: R121 (ist nicht bestückt) am NAS (Unterseite) überbrücken
  • NAS4220, MvixBox, DN-7024: bereits aktiviert
  • MRT DUAL(IDE)-NAS: R36 Hack - siehe unbricking guide
  • MRT DUAL NAS-E (Giagnas): bereits aktiviert
  • Smartdisc/Verbatim Soho NAS: R28 (ist nicht bestückt) am NAS überbrücken
[attach]123[/attach] ~ [attach]39[/attach] ~ [attach]121[/attach] ~ [attach]122[/attach] ~ [attach]153[/attach]

DEBUG Mode aktivieren:
  • Am JTAG Stecker Pin 1 oder 2 mit Pin 17 verbinden


Test mit NAS
Die Hardware einschalten und Jtag Test auswählen.
Es muss "Cable type 1, 2, 3 oder 4 detected" im Output vorkommen. Die Nummer hängt von der LPT bzw. USB Adapter Belegung ab.

erfolgreicher JTAG Test

Quoted

Cable type 2 detected.
Device is in debug-mode - OK

CPU-Type SL3316 detected.

Flash-Manufacturer: 0x01
Flash-Device-ID: 227e-2210-2200
Flash type Bottom boot - OK

Unterstützte Flash Typen (andere werden verweigert): siehe Flashtool_history.txt im zip

Write starten - erwartet ein Image beginnend mit dem Bootloader (ca. 128k)
Der Vorgang dauert ca. 8min

erfolgreicher Write Vorgang

Quoted

Erasing Flash. Please wait - done.
Write data to Flash.
128.0 / 128.0 - done.
Wenn man ganz sicher sein will, kann man das Ganze mit "Compare Boot" noch verifizieren. Es wird aber während des Programmiervorganges auch ein Vergleich durchgeführt.
Der Vorgang dauert ca. 3min

Falls der Zugriff nicht funktioniert gibt es noch einen Led-Test mit dem alle benötigten JTAG Leitungen getestet werden können.
Siehe Beitrag NAS_Flashtool Tipps zur Fehlersuche

aktualisiert für NAS_Flashtool Version 1.1.0.368 am 18.5.08 von HWguru
Unterstützte Flash Typen ergänzt am 31.7.08 von HWguru
NAS2001 Unterstützung ergänzt am 26.8.08 von HWguru
Smartdisc Unterstützung ergänzt am 11.10.08 von HWguru
USB FTDI FT232R Adapter support am 8.11.08 von HWguru
Reihenfolge geändert, MvixBox und DN-7024, Flashtypen in History am 20.5.10 von HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!