Sonntag, 19. November 2017, 18:49 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. September 2008, 23:39

Problem beim zurückspielen der original RS FW

nabend leute!
habe grade die RS firmware (ramdisk + application) per tftp zurück geflasht.
hatte tinky drauf. ramdisk und application von hier genommen: Von Tinky zurück zur original NAS 2000 Firmware
beides "successful".
aber...beim neustarten des kernels durch "1" passiert nix. box ist auch nicht erreichbar über netzwerk.
per usb gibt es die meldung "datenträger ist nicht formatiert, soll er formatiert werden?".
zum bootloader komme ich weiterhin.
jemand eine idee worans liegt?
greetz flaens
gr flaens

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

2

Donnerstag, 25. September 2008, 23:58

RE: Problem beim zurückspielen der original RS FW

habe grade die RS firmware (ramdisk + application) per tftp zurück geflasht.
hatte tinky drauf. ramdisk und application von hier genommen: Von Tinky zurück zur original NAS 2000 Firmware
beides "successful".
sollte passen

Zitat

beim neustarten des kernels durch "1" passiert nix
habe ich auch schon beobachtet - aus und wieder einschalten

Zitat

box ist auch nicht erreichbar über netzwerk.
könnte eine andere IP haben - hast du DHCP - schau mal ins Log vom Router

Zitat

per usb gibt es die meldung "datenträger ist nicht formatiert, soll er formatiert werden?".
hast du über Win zugegriffen? Wenn ja, dann ist das normal weil Win mit den linux Partitionen nix anfangen kann.
Da brauchst du einen zusätzlichen Treiber.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

3

Freitag, 26. September 2008, 07:43

ok, hab die ip der box ;)

wenn ich nun auf die weboberfläche zugreifen will kommt dieser fehler klick

für usb nutze ich ext2ifs. 1te partition kann ich da einsehen, bei der 2ten und 3ten partition kommt die formatierungsmeldung von oben.

:think:
gr flaens

4

Freitag, 26. September 2008, 08:59

ich probier mal das hier:

klick
gr flaens

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

5

Freitag, 26. September 2008, 10:21

Ist eine Möglichkeit.

Mir ist aber nicht klar warum du die Datenpartition nicht über USB siehst :hmm:

Du kannst auch mal versuchen ohne Festplatte zu starten. Die Weboberfläche muss dann erreichbar sein. Eventuell Cache des Browsers löschen. Da hatte ich schon öfters Probleme.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

6

Sonntag, 28. September 2008, 10:00

nach langem hin und her hat es endlich geklappt!

musste allerdings die platte neu fat32 formatieren. erst dann kam ich wieder auf die weboberfläche während die platte drin war.

naja, ich bin jetzt wieder bei der original RS soft... :)
gr flaens

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

7

Sonntag, 28. September 2008, 10:05

Hi,
fat32 ist aber keine gute Wahl.
Da kannst du keine Dateien >2G wie zB ein DVD Image speichern.
Ich habe hier Ext3 schon seit Jahren problemlos laufen.

Konntest du dein NAS dann ohne Platten erreichen?
In seltenen Fällen ist es nicht mehr erreichbar, weil es sich die Benutzer Einstellungen auf der Festplatte speichert.

Wichtig: das Setup speichern. Dann hat man später die Möglichkeit sie auch über USB zu restaurieren. Dazu habe ich einen älteren Beitrag wieder ausgegraben.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

8

Sonntag, 28. September 2008, 10:34

habe die platte extern auf fat32 formatiert damit ich überhaupt erst mal wieder auf die oberfläche komme wenn ne platte drin ist

nachdem das geklappt hat, hab ich natürlich sofort über die oberfläche ext3 formatiert ;)

der webserver läuft und do_it hab ich auch schon getestet...super!
gr flaens

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

9

Dienstag, 30. September 2008, 13:09

:closed:
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)