Freitag, 17. November 2017, 18:29 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. Oktober 2008, 13:13

Box nach Firmwareupdate tot, Bootloader nicht mehr erreichbar

Hallo ihr Gurus,
ich habe eine 4220B und den sattsam bekannten Blödsinn begangen und beim Firmware Update meinen Bootloader überschrieben. :cursing:

Na, ja, die bekannten Phänomene, wie bootet nicht mehr u.s.w.

Dann hab ich mich versucht schlau zu machen und mir sowohl eine JTAG-Interface als auch ein Serielles Interface bestellt.

Bootloader vom GigaNAS gefunden (giganas-redboot.bin, das ist angeblich der selbe wie für's 4220) und geflasht, hat auch alles ohne Murren ins Flash gepresst. Auch das nachfolgende Verify war o.k. :)

Nur - leider bootet das NAS immer noch nicht! Wenn man die Power-Taste drückt geht das Teil sofort aus und weder die OS- noch die Platten-LED leuchten. Die Box ist auch per SearchNAS nicht zu finden (kein Wunder wenn sie nicht gebootet hat!) :cursing:

Nun meine Fragen:
1. hab ich den richtigen Bootloader (GigaNAS) bzw. wo krieg ich den her?
2. kann ich mit dem Flashtool auch ein komplettes Image in die Box drücken? (Tool sagt dann "...File too big, 128 kB only") und wo gibts ev. so ein Image?
3. Kann ich was über seriell flashen wenn der Bootloader nicht funktioniertund welches Format muß die Datei haben (tgz, gz, bin)??

Hab was vergessen: auf der Raidsonic Seite ist ein Bootloader zu finden, aber im "Urzustand". Muß oder kann ich den erst kompilieren? und wie geht das?

Beide LED's am Netzanschluß leuchten beim Einschalten, gehen nach dem Start kurz aus und leuchten dann dauernd.

Platten sind ausgebaut.

Für jede Hilfe bin ich euch sehr dankbar!!!

Viele Grüße

Peter

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

2

Montag, 6. Oktober 2008, 13:55

RE: Box nach Firmwareupdate tot, Bootloader nicht mehr erreichbar

Bootloader vom GigaNAS gefunden (giganas-redboot.bin, das ist angeblich der selbe wie für's 4220) und geflasht,...
wer sagt das? Wo hast du denn das FlashTool her? Dort steht auch der Bootlodaer zum Download bereit. Oder hast du schon mal in der Database vorbeigeschaut?

Zitat

2. kann ich mit dem Flashtool auch ein komplettes Image in die Box drücken? (Tool sagt dann "...File too big, 128 kB only") und wo gibts ev. so ein Image?
nein, wennes ginge, wäre es dokumentiert. Das würde ca. 4Std. dauern und ist deshalb nicht implementiert und man kann es mit dem Bootloader auch machen.

Zitat

3. Kann ich was über seriell flashen wenn der Bootloader nicht funktioniert und welches Format muß die Datei haben (tgz, gz, bin)??
nein, wie soll das gehen? Wenn dein PC kein Bios mehr hat, geht auch nix mehr.

Zitat

Beide LED's am Netzanschluß leuchten beim Einschalten, gehen nach dem Start kurz aus und leuchten dann dauernd.
das schaut aber so aus wie wenn es booten würde. Funktioniert denn dein serieller Adapter?

lG HWguru

P.S. andere Fragen --> neues Thema, sonst kann man im Board nicht suchen bzw. finden
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

3

Montag, 6. Oktober 2008, 14:08

Hallo HWguru,

danke sehr erst mal für die Antwort!!

Ich hab mir zwar gedacht daß z.B. das Flashen über seriell nicht geht, wenn der Bootloader tot ist aber man kann ja mal fragen, vielleicht gibts ja doch einen Weg.... ;)

Ich habs seriell versucht, beim Booten mitzulauschen, hab aber (mit Hyperterminal) nur einen Blank als Antwort bekommen.
Wie muß eigentlich die serielle Schnittstelle angeschlossen werden? gekreuzt (TX Box auf RX Interface, RX Box auf TX Interface) oder gerade (TX auf TX und RX auf RX? Ich hab sie gekreuzt angeschlossen, vielleicht hab ich ja da einen Wurm drin.

Jetzt probier ich's erst mal mit dem 4220 Bootloader aus!

Danke nochmal!! Ich melde mich, was dabei rausgekommen ist.

Peter

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

4

Montag, 6. Oktober 2008, 14:13

Hi, hast du denn einen Adapter RS232 - TTL 3.3V ? Dazu ist was im nas-portal zu finden.

Direkt darfst du die RS232 nicht ans NAS anschließen, das schrottet vermutlich die CPU.

Der Sende (Ausgang) muss immer mit dem Empfänger (Eingang) verbunden werden. Adapter Rx - NAS Tx und umgekehrt.

HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

5

Montag, 6. Oktober 2008, 21:55

Hallo, ja, Adapter RS232 hab ich, auch zufällig richtig gelötet! 8o

Ich hab den passenden (4220) Bootloader geflasht; Ergebnis: durchwachsen.
Nach dem 4. oder 5. Mal booten hat plötzlich die HD-LED geleuchtet, ich hab auch einen Output über Seriell bekommen, nur war das leider lauter Garbage! Nach wie vor kann man aber die Box durch Druck auf den Ein/Aus-Schalter sofort abschalten.
Ich hab noch X-Mal gebootet, mal ging gar nix, mal ging ein bißchen was, d.h. das Menü war zum Teil da, aber dann ist die Sache eingefroren oder es ist nur noch Müll gekommen (lauter nicht-druckbare Zeichen). Das übrigens ohne daß ich CTRL-C gedrückt habe (ich war zu langsam!)
Ich häng noch einen Screenshot vom Flashen dran.

Das geht leider nicht, offensichtlich mag mich das Board nicht! (Der Server wurde zurückgesetzt) Wenn dus als nötig erachtest bitte um Mitteilung, ich schicks dann als PM

Wenn du keinen Tipp mehr hast schicke ich die Box ein, Raidsonic sollte wissen, wie sie sie wieder hinbringen (durch Hardwaretausch..... :thumbsup: )


Viele Grüße

Peter

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

6

Montag, 6. Oktober 2008, 22:42

Hi,
klingt schon als ob die Kiste defekt wäre.

Dein RS232 Adapter funktioniert richtig? Wenn es der Selbstbau Adapter mit den 2 Fets ist, hast du die Hardware Handshake Leitungen aktiviert? Bei Putty zb DTR/DSR Mode.

Ansonsten würde ich sagen - retour zu RS.

LG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

7

Montag, 6. Oktober 2008, 23:01

Danke dir recht herzelich, den RS232 Adapter hab ich gekauft, sollte also o.k. sein. Es gibt auf der Box-Seite ohnehin nur TXD, RXD, GND und VCC zu verdrahten.
Da werd ich die Box mal einpacken und sehen, was sich tut.

Nochmals danke für deine schnelle Hilfe!!

Peter