Mittwoch, 22. November 2017, 23:03 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. November 2008, 14:08

Standard-Editor ändern?

Moin.

Als Forum-Newbie spreche ich zunächst Lob und Dank für dieses Forum aus! Nur weiter so!!

Jetzt zur Frage:

Wo kann ich den Standard-Editor von vi auf nano ändern? Ich finde für root nämlich kein .rc File, wo ich $EDITOR ändern kann ?(

Ergänzungsfrage:

Gibt es irgendwo eine Doku, wo die Filestruktur (wo liegt was zu welchem Zweck) aufgeführt ist? Als Debianer stehe ich ein bischen wie Ochs' vor' Berg :huh:
Gruß aus Hamburg,
Jörg

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

2

Freitag, 7. November 2008, 14:45

Hallo und willkommen bei uns JoergHH!

Doku ist mir keine bekannt - wäre dann ja zu einfach :whistling:
Es gibt nur die Beschreibung des Sausalito, aber mir hatte es nicht geholfen.

Versuche doch mal winscp, da kann man schön am NAS navigieren.
Wenn du dir die zusätzlichen commandlinetools installierst, hast du "find" zur Verfügung.

Ich kenne nur profile auf /etc

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

3

Freitag, 7. November 2008, 15:17

Versuche doch mal winscp, da kann man schön am NAS navigieren.
Kein Thema. Da ich seit über 10 Jahren Sysadmin bin, ist WinSCP quasi mein "täglich Brot" 8)

Zitat

Wenn du dir die zusätzlichen commandlinetools installierst, hast du "find" zur Verfügung.
Ahja, danke für den Tipp.

Sind eigentlich alle Pakete der Kollegen von nas-4220.org auch auf einem NAS-1000/2000 installierbar/lauffähig?
Ich hätte dort nämlich gerne meinen geliebten MC ^^

Zitat

Ich kenne nur profile auf /etc
Danke. Ich guck' dort mal rein, sobald ich Zugang zur Box habe.
Gruß aus Hamburg,
Jörg

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

4

Freitag, 7. November 2008, 15:41

Zitat

Da ich seit über 10 Jahren Sysadmin bin...

Das ist natürlich ganz was anderes! :rolleyes:

Die Pakete vom 4220 sollten auch beim NAS1000/2000/2001 laufen. Eventuell sind kleine Korrekturen notwendig.
Der Prinzipielle Aufbau der Firmware ist jedenfalls gleich.

MC habe ich nicht versucht, weil mir winscp genügt und ich beides nicht kannte.

lG aus Wien :flat: HWguru

P.S. ich vermute du als admin wirst um ein serielles Kabel für die Konsole nicht herumkommen. Sonst kann man den Bootvorgang nicht beobachten.
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

5

Freitag, 7. November 2008, 15:54

P.S. ich vermute du als admin wirst um ein serielles Kabel für die Konsole nicht herumkommen. Sonst kann man den Bootvorgang nicht beobachten.
Die Updatekette RS 1.x --> RS 2.x --> Tinky mittels Raidsonic-Kabel habe ich in dieser Woche durchgezogen. Das Kabel hatte ich bereits vor Monaten (!) erhalten, nur war ich bisher zu faul, die mittlerweile randvolle HD per Backup vor dem Update zu sichern.

Obwohl ich las, dass nach man nach einem Update die HD initialisieren soll (muss?), habe ich dies bisher nicht durchgeführt. Und siehe da: Alle Daten und Einstellungen sind erhalten geblieben :thumbup: Filesystem war bzw. ist übrigens ext3.

Bislang hat es auch noch keine Probleme gegeben. (Ich nutze die Box hauptsächlich für Stream Recording von der DBox II.) Ich hoffe, das bleibt so :hmm:
Gruß aus Hamburg,
Jörg

gamebeast

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: /dev/eventx/input

6

Donnerstag, 13. November 2008, 01:13

Huhu
...
Als Debianer stehe ich ein bischen wie Ochs' vor' Berg :huh:
...
Kein Thema. Da ich seit über 10 Jahren Sysadmin bin, ist WinSCP quasi mein "täglich Brot" 8)
...
Debianer und WinSCP ??? SSH+Nautilus rules :thumbup:

Zum Thema Struktur auf dem NAS kann ich nur sagen die ist fast genauso wie bei Debian und Konsorten.

Wenn bedarf besteht kann ich dir gerne das Filesystem ein bisschen aufschlüsseln wo was liegt etc.

Und Sausalito ist wie rc.d oder Init.d + 1 - 2 extras aber sonst nix besonderes.

<- FreeBSD + Ubuntu Lover ^^

Hab auch schon überlegt das eine oder andere ins Wiki zuschreiben nur ich kom mit denn Wikis irgendwie nicht klar ich mag blogs.

MfG

7

Donnerstag, 13. November 2008, 09:29

Debianer und WinSCP ??? SSH+Nautilus rules :thumbup:
Ich bin Sysadmin für ALLE Systeme...Windows, Linux, Mac, whatever you want...

Von OS Bashing halte ich gar nichts. Das ist Kindergartenniveau und unprofessionell. Wer wie ich lange genug in der IT-Branche arbeitet, wird mir vorbehaltlos zustimmen.

Zitat

Wenn bedarf besteht kann ich dir gerne das Filesystem ein bisschen aufschlüsseln wo was liegt etc.
Ich hab' zwar inzwischen das meiste schon selbst herausgefunden, aber nur zu!

Zitat

Hab auch schon überlegt das eine oder andere ins Wiki zuschreiben nur ich kom mit denn Wikis irgendwie nicht klar ich mag blogs.
Na, sooo viel komplizierter als ein Blog ist ein Wiki auch nicht. Zeig mal, das Du flexibel bist ;)
Gruß aus Hamburg,
Jörg

gamebeast

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: /dev/eventx/input

8

Donnerstag, 13. November 2008, 15:17

Zitat

Von OS Bashing halte ich gar nichts. Das ist Kindergartenniveau und unprofessionell. Wer wie ich lange genug in der IT-Branche arbeitet, wird mir vorbehaltlos zustimmen.
OT:
Mit Kindergarten hat das bei weiten nix zu tun. Der Sinn dahinter ist schlicht und ergreifend die Vorzüge von ein OS offen zulegen.
Ich mach das jeden Tag bei Kunden sei es OSX Win Unix Solaris Linux. Unprofessionell ist es dennen die Vorzüge und Nachteile von einem OS vorzuenthalten.
Beispiel Messanger: Viele nutzen für jedes Protokoll eingene Clients die schön mit Werbung zugebomt sind und ordentlich RAM fressen. Da gibt es mehr als genug MulitIMs. Gut da gehen die Games nicht aber da kann man ja mal umswitchen.

Wenn das nicht ein großteil der User machen würde, würde keiner auf Irgendein Programm oder OS was seine Vorzüge hat Aufmerksam werden.
Ich las mir nicht vorschreiben von der Wirtschaft wie toll doch ein OS ist. Da sind mir usermeinung wichtiger und eigene erfahrungen.

Zum thema in der IT-Branche arbeiten.
Willkommen im Club
<- Arbeitet als FiSi bei einen Carrier und das seit Jahren.

Zitat

Ich hab' zwar inzwischen das meiste schon selbst herausgefunden, aber nur zu!
Dann spar ich mir das jetzt :coffee:
Na, sooo viel komplizierter als ein Blog ist ein Wiki auch nicht. Zeig mal, das Du flexibel bist ;)
Das mag sein ich komm nur nicht mit dem Syntex von wiki klar mangels Zeit aber das wird schon noch :smoke:

Nochmal zur deiner Frage wegen Nano
Installiere dir doch als Firmware Tinky da kannst du nano als Packet nach installieren.

MfG

9

Donnerstag, 13. November 2008, 15:38

OT:
Mit Kindergarten hat das bei weiten nix zu tun.
Das wollte ich Dir natürlich nicht unterstellen. Sorry, falls das so rüberkam. :|

Aber wenn ich gezwungenermaßen von Windows auf Linux zugreifen muss, sind für mich WinSCP und PuTTY die 1. Wahl.
Pure Pragmatik.

Zitat

Installiere dir doch als Firmware Tinky da kannst du nano als Packet nach installieren.
Bereits geschehen. Das war aber nicht das Problem, sondern wie ich nano jetzt als Standard-Editor für 'crontab -e' festlege.
Gruß aus Hamburg,
Jörg

gamebeast

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: /dev/eventx/input

10

Donnerstag, 13. November 2008, 19:48










OT:
Mit Kindergarten hat das bei weiten nix zu tun.
Das wollte ich Dir natürlich nicht unterstellen. Sorry, falls das so rüberkam. :|

Aber wenn ich gezwungenermaßen von Windows auf Linux zugreifen muss, sind für mich WinSCP und PuTTY die 1. Wahl.
Pure Pragmatik.

Zitat

Installiere dir doch als Firmware Tinky da kannst du nano als Packet nach installieren.
Bereits geschehen. Das war aber nicht das Problem, sondern wie ich nano jetzt als Standard-Editor für 'crontab -e' festlege.
Kein Problem nur ich hab bissel gestutzt wenn du sagst bist Debianer und WinSCP das passte nur nicht das war alles aber egal jetzt

Für dein nano Problem könntest du auch
nano /var/spool/cron/crontabs/root && killall crond && crond

nutzen

Aber das bleibt nicht im Speicher nach einen Neustart sind die Crons wieder Default.
Oder du erstellst dir ein eigenes Addon und läst bei jeden Systemstart
echo "export EDITOR=/bin/nano" >> /root/.profile
Ausführen dann hast du denn als Default

hier eine komplettlösung für beide Probleme:

erstelle die datei unter /mnt/IDE1/public/applications/cron_nano/init mit folgenden Inhalt

Quellcode

1
2
3
#!/bin/ash
#erstellt einen Constructor der NACH crond ausgeführt wird so das der Crond sich restarten läst.
cp  /mnt/IDE1/public/applications/cron_nano/99_constructor_cron_nano /usr/sausalito/constructor/99_constructor_cron_nano

In /mnt/IDE1/public/applications/cron_nano/99_constructor_cron_nano schreibst du

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
#!/bin/ash
# Cron einfügen "sec min hour day wday command \n " WICHTIG "...command LEER \n LEER" sonst arbeitet crond nicht richtig weill das letzte zeichen fehlt.
echo "0 0 * * * /script.sh \n " >> /var/spool/cron/crontab/root
#echo "0 0 * * * /script.sh \n " >> /var/spool/cron/crontab/root
# Neustart von Crond
killall crond && crond
#
# Nano als default
echo "export EDITOR=/bin/nano" >> /root/.profile


hier hab ich dir das mal als Package fertig gemacht.
Tar in public/applications/new_software packen und neustarten oder wie oben beschrieben selbst schreiben dann aber ohne neustart aber mit start von
./init u. /usr/sausalito/constructor/99_constructor_cron_nano
brauchst dann nur noch unter /mnt/IDE1/public/applications/cron_nano/99_constructor_cron_nano nach deinen wünschen bearbeiten.

Ich habs nicht getestet sollte aber so gehen.

MfG
»gamebeast« hat folgende Datei angehängt:
  • cron_nano.zip (730 Byte - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Oktober 2013, 16:32)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »gamebeast« (14. November 2008, 00:47)