Samstag, 16. Dezember 2017, 12:14 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

21

Montag, 10. März 2008, 22:14

Ja ich fürche das ist so!
Ich hatte auch schon mit flipstar das Problem durchgekaut.

Die Anleitung die du gefunden hast, ist eher nur für Leute die sich mit unix etwas auskennen.
Zugriff auf diese Dateien und Kommandos bekommst du entweder über SSH und dem putty Programm oder über die Konsole (mit seriellem Kabel) aber ich fürchte das ist nicht dein Ding.
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

22

Montag, 10. März 2008, 22:24

Zitat

Original von HWguru
aber ich fürchte das ist nicht dein Ding.


da hast Du leider recht X(
gruss stinni

ted.striker

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Oldenburg

23

Dienstag, 18. März 2008, 09:32

... Zwischenstand?!?

Moin auch!
Vielleicht frage ich einfach nochmal in die Runde, ob sich bei jemandem von Euch was getan hat. Gibt es mittlerweile ein proftp-Update oder eine andere Lösung, um das Speed-Problem beim FTP-Upload in den Griff zu bekommen?

:edit: Oder hat jemand von Euch mal diese Flipstar-Lösung probiert? - Ich als absoluter Unix-Noob traue mich da allein nicht ran.


Verzweifelte Grüße,
Sebastian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ted.striker« (18. März 2008, 09:35)


HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

24

Dienstag, 18. März 2008, 09:38

RE: ... Zwischenstand?!?

...leider keine Neuigkeiten! :(
Keine Angst, wenn's was Neues gibt, bekommt ihr die Info sofort!
Ich habe erst gestern nachgebohrt.
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

25

Donnerstag, 20. März 2008, 21:33

Hallo zusammen,

ich habe eine Lösung gefunden.

Ich habe mich von Raidsonic getrennt und das Gerät zum Lieferanten zurück geschickt. Die Fa. Raidsonic ist für mich gestorben. Der Kundendienst lässt mehr als zu wünschen übrig.
Die wissen dort das dieses Gerät seit über 2 Jahren diesen Fehler hat und bekommen keine Lösung auf die Reihe. Ganz im Gegenteil. Die schicken einen wissendlich in die falsche Richtung und lassen einen den Fehler bei sich selber suchen bzw. verweisen auf Geräte oder Leitungsfehler bei der Konkurenz oder beim Provider. Entweder haben die da einen neben sich her laufen oder versuchen ziemlich gerissen sich aus der Affäre zu ziehen.
Kurzum ich kam mir mehr als verarscht vor.
Übrigens danke euch allen hier, denn ohne euch hätte ich die Erkenntnisse nie gehabt.

Die Lösung:
DLink DNS-313 (79€)
GB - lan
NTFS Partition
Up und Download klappen auf Anhieb über FTP
Stromverbrauch wesendlich geringer o-17,4 Watt (Raidsonic 9-24W)
20 Euro preiswerter
Temperaturgeregelter Lüfter
bis 1 TB Festplatten
einfach genial das Teil
einen Nachteil gibt es aber auch noch.... ich musste mir eine neue Festplatte kaufen da der DLink nur SATA2 kann und kein IDE

Ich wünsche Euch noch viel Spass mit dem NAS2000 und viel Glück mit dem FTP upload.
gruss stinni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stinni« (20. März 2008, 21:37)


26

Dienstag, 25. März 2008, 11:15

RE: ...zur Ergänzung:

Hallo,

da ich (u.a. proftpd.de) die Tage einen Support Request hatte, ich aber durch renovierung der Wohnung das alles ein wenig hab' schleifen lassen, nun mal direkte Antwort hier im Board:

1) Ich würde zunächst einmal mod_delay abstellen, damit die Fehlermeldung weg sind. Braucht IMHO eh kein Mensch. Mod_delay wurde geschaffen, da die Antwort Zeiten vom Daemon bei vorhandenen Usern und nicht verhandenen Usern unterschiedliche sind und so durch eine Attacke valide Usernamen ermittelt werden konnten, auf die man sich dann beim passwort cracken kionzentrieren könnte.

<IfModule mod_delay.c>
DelayEngine off
</IfModule>

2) Wir -ich sowie u.a. der Programmierer von ProFTPD- können das MTU Problem so nicht nachvollziehen. Probiert mal Sendfile off zu stellen

UseSendfile off


3) Bitte mal testen und dann entweder hier im forum oder per Email (support -at- stonki.de) die ProFTPD.conf sowie die Debug Ausgabe bei Transfer eines Files von proftpd -nd9 schicken.

cu
stonki
www.proftpd.de
www.stonki.de
www.kbarcode.net
www.krename.net

27

Mittwoch, 26. März 2008, 01:05

es gehhhhhhhhhhhhhhhtttttttttttttttttttt

Soooooo habe heute morgen die einstellungen von Stonki getestet!!!!!
ESSSSSSSSSSSSSS GEEEEEEHHHHHHHHHHHHHHHHTTTTTTTTTTTTT!!!!!!!!!!!:):):):):):):):):):)
Hardware Name IB-NAS 1000 Platform / IB-NAS 2000
Firmware Version 2.3.2-mu-02.2 (Tinky)
Hardware Version Rev. B
* und alles an:):)*

28

Mittwoch, 26. März 2008, 01:38

Testlauf

Werd heute im laufe des tages ein Testlauf machen.

Download von der box mit max Leitungs kapazität:)

mfg BadRat
Hardware Name IB-NAS 1000 Platform / IB-NAS 2000
Firmware Version 2.3.2-mu-02.2 (Tinky)
Hardware Version Rev. B
* und alles an:):)*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BadRat« (26. März 2008, 01:40)


29

Mittwoch, 26. März 2008, 06:35

RE: Testlauf

Zitat

Original von BadRat
Werd heute im laufe des tages ein Testlauf machen.

Download von der box mit max Leitungs kapazität:)

mfg BadRat


dann lasst mich mal wissen, ob das alles so klappt. Dann zieh ich mich hier wieder zurück... Noch ein (ganz klein) wenig mehr Hintergrund:

http://www.proftpd.org/docs/directives/l…seSendfile.html

Viel Spaß mit ProFTPD.

cu
stonki
www.proftpd.de
www.stonki.de
www.kbarcode.net
www.krename.net

ted.striker

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Oldenburg

30

Mittwoch, 26. März 2008, 08:28

Wie geil ist das denn?

Moin auch!
Ihr habt's gelöst? Feine Sache, dickes Lob an Stonki!
Könnte sich noch einer von Euch erbarmen, einem absoluten Noob beizupulen, wie und wo ich o.g. Änderungen einbauen muss?

Vielen Dank Euch,
Sebastian

31

Mittwoch, 26. März 2008, 08:50

Einbau

Die einträge sind in die proftpd.conf einzutragen, zu finden ist die datei in /system/hddapp/etc/ .
ich hab die einträge einfach nach der letzten "if" anweisungen eingetragen.

die einträge die hinzugefügt werden müssen:

<IfModule mod_delay.c>
DelayEngine off
</IfModule>

UseSendfile off


1. per telnet auf die box einloggen (als root).
2. mittel vi die datei ändern : vi /system/hddapp/etc/proftpd.conf
3. reboot ...... fertig!!!

mfg BadRat
PS: meine Firmware Version: 2.3.2-mu-02.2
Hardware Name IB-NAS 1000 Platform / IB-NAS 2000
Firmware Version 2.3.2-mu-02.2 (Tinky)
Hardware Version Rev. B
* und alles an:):)*

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »BadRat« (26. März 2008, 09:32)


32

Mittwoch, 26. März 2008, 09:43

RE: Einbau

kannst Du Deine KOMPLETTE ProFTPD Config hier noch mal posten ? Ich werf dann noch mal nen Blick drauf.
www.proftpd.de
www.stonki.de
www.kbarcode.net
www.krename.net

33

Mittwoch, 26. März 2008, 09:59

RE: Einbau

Zitat

Original von stonki
kannst Du Deine KOMPLETTE ProFTPD Config hier noch mal posten ? Ich werf dann noch mal nen Blick drauf.


ok:

ServerName " NAS FTP"
ServerType standalone
DefaultServer on
DefaultRoot /mnt

CharsetLocal UTF-8
CharsetRemote CP950

SystemLog /var/log/messages
Port 21
Umask 006
MaxInstances 30

#
# if you want to access the ftpserver
# from the internet put your dyndns name
# and the portrange here
# make sure your router knows about the portrange too.
MasqueradeAddress ******.******.org
PassivePorts 60000 60100
#
# for more infos about this module check:
# http://www.castaglia.org/proftpd/modules/mod_dynmasq.html
#
<IfModule mod_dynmasq.c>
# Refresh any configured MasqueradeAddress directives every 8 hours
DynMasqRefresh 28800
</IfModule>


#
# for more infos about this module check:
# http://www.castaglia.org/proftpd/modules/mod_shaper.html
#
<IfModule mod_shaper.c>
ShaperEngine off
ShaperLog /var/log/ftpd_shaper.log
ShaperTable /var/log/ftpd_shaper.tab

# An overall rate (in KB/s) must be set. This line explicitly
# sets both the download and upload rates to be the same.
ShaperAll downrate 1500 uprate 1500

# Allow all system users to see shaper info
ShaperControlsACLs info allow user *

# Allow FTP admins to alter settings both overall and per-session
ShaperControlsACLs all,sess allow group ftpadm
</IfModule>


<IfModule mod_delay.c>
DelayEngine off
</IfModule>

UseSendfile off


#
# if the ftp responcse (for ls ...) is very slow uncomend the next lines
#
UseReverseDNS off
IdentLookups off


User nobody
Group nobody

RequireValidShell off

#receivefile on ## This parameter is for TSS. You can fill in either "on" or "off". ##

# allow to restart interrupped up-/downloads
AllowStoreRestart on

ScoreboardFile /var/run/proftpd.pid

# Normally, we want files to be overwriteable.
<Directory /*>
AllowOverwrite on
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/*****>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser *****
</Limit>
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/*****>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser *****
</Limit>
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/*****>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser ******
</Limit>
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/******>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser *********
</Limit>
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/*******>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser ******,******
</Limit>
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/******>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser *****,******
</Limit>
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/****>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser ******,*******
</Limit>
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/******>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser *****,******
</Limit>
</Directory>
<Directory /mnt/IDE1/*******>
<Limit DIRS READ WRITE>
DenyAll
</Limit>
<Limit DIRS READ WRITE>
AllowUser *******
</Limit>
</Directory>
Hardware Name IB-NAS 1000 Platform / IB-NAS 2000
Firmware Version 2.3.2-mu-02.2 (Tinky)
Hardware Version Rev. B
* und alles an:):)*

34

Mittwoch, 26. März 2008, 10:48

RE: Einbau

soweit in Ordnung, doch komplexer als ich dachte. Mir fiel nur auf, daß

# allow to restart interrupped up-/downloads
AllowStoreRestart on

eingeschaltet ist, das jedoch für Retrieve fehlt. ggf. will man ja einen download auch mal fortsetzen.

AllowRetrieveRestart on

so, falls noch was sein sollte, bitte per Email an support (at) stonki.de.
Freut mich, daß das alles so "leicht" war ;)
www.proftpd.de
www.stonki.de
www.kbarcode.net
www.krename.net

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

35

Mittwoch, 26. März 2008, 16:00

RE: Einbau

Coole Sache!

HAt die Änderung schon mal jemand mit der IBRS2 Firmware probiert? Überleben die Änderungen dort auch den reboot?

Greetz. Sven
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »snoopy« (26. März 2008, 16:18)


ted.striker

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Oldenburg

36

Mittwoch, 26. März 2008, 19:21

RE: Einbau

Zitat

Original von snoopy
Coole Sache!

HAt die Änderung schon mal jemand mit der IBRS2 Firmware probiert? Überleben die Änderungen dort auch den reboot?

Greetz. Sven


Moin auch!
Yo, ich gerade. Kannste harken:
1.) sieht meine proftp.conf im Gegensatz zur geposteten so aus:
=====
ServerName "NAS FTPD"
ServerType standalone
DefaultServer on
DefaultRoot /mnt

CharsetLocal UTF-8
CharsetRemote CP950

SystemLog /var/log/messages
Port 21
Umask 006
MaxInstances 30

User nobody
Group nobody

RequireValidShell off

receivefile on ## This parameter is for TSS. You can fill in either "on" or "off". ##

ScoreboardFile /var/run/proftpd.pid

# Normally, we want files to be overwriteable.
<Directory /*>
*BLABLABLA* (die Freigaben)
</Directory>
=====
Die Config ist also wesentlich kürzer als die gepostete.

2.) Habe ich die Änderungen eingefügt und neugestartet, Ergebnis: Änderungen futsch.

Idee 3.) zumindest testweise den Prozess proftpd zu stoppen und neuzustarten (also nicht die ganze Box neu zu booten, da diese die config wieder überschreiben würde), ist mir nicht gelungen, da ich den Prozess nicht lokalisieren und stoppen / starten konnte.


Verzweifelte Grüße / hasst Raidsonic,
Sebastian

37

Mittwoch, 26. März 2008, 19:45

RE: Einbau

fuser -n tcp 21

gibt die Prozess ID für den Dienst an, der auf port 21 tcp Verbindungen annimmt :)

alternativ sollte ein "ps aux | grep proftpd" natürlich auch funken.
www.proftpd.de
www.stonki.de
www.kbarcode.net
www.krename.net

38

Mittwoch, 26. März 2008, 19:50

RE: Einbau

Zitat

Original von ted.striker
Verzweifelte Grüße / hasst Raidsonic,
Sebastian


Hallo Sebastian,

ich kann Dich gut verstehen. Beherzige meinen Tipp, denn ein Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecken ohne Ende.

Für den NAS2000èr bekommste bei ebay noch locker 50 Euro und für 30 Euro drauf biste alle Sorgen los. Ich habe es nicht bereut.
Nicht jeder legt Wert auf FTP und für die die das nicht juckt ist der NAS2000 ein tolles Gerät.
Was den Linuskrempel angeht können wir uns wohl die Hand reichen ;)

@ Stonki

Du scheinst wohl Linux zu Leben. Ich habe auch mal Deine Seiten besucht. Ehrlich gesagt verstehe ich dort nicht mal die Hälfte. Schade das Du dich nicht eher gemeldet hast - vielleicht hätte ich es ja doch noch hin bekommen. Aber mal ehrlich... hätte Raidsonic das nicht besser lösen können - so für jeden nachvollziehbar und nicht nur für Linuxspezis? Einfach so mit einem Haken setzen in den Einstellungen und ..... fertig? Andere können das doch auch. Das Gerät ist immerhin kein Neuling mehr.
gruss stinni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stinni« (26. März 2008, 19:59)


HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

39

Mittwoch, 26. März 2008, 21:29

RE: Einbau

Also jetzt mal langsam!!

Das Problem ist jetzt schon seit über 2 Monate bekannt, wir haben viele Stunden mit Tests und der Fehlersuche verbracht und jetzt wo wir mal prinzipiell einen Lösungsansatz haben, werden doch noch ein paar Tage Zeit sein!

Ich erwarte mir hier produktive Vorschläge und keine destruktiven Aussagen.
Dass sich stonki gemeldet hat, liegt daran dass wir mit ihm Kontakt aufgenommen haben.

Nochmals Danke!

Und wenn man sich wo nicht auskennt, muss es ja noch lange kein Krempel sein.

Wenn jemand helfen will, freuen wir uns natürlich.
Ich könnte übrigens in meiner Freizeit auch etwas Anderes machen.
Übrigens bin ich ziemlich sicher, dass Raidsonic die Lösung noch nicht kennt, ausser sie haben diesen Thread gelesen.

Bitte um Beiträge zum Thema, sonst schließe ich es.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

40

Mittwoch, 26. März 2008, 22:13

RE: Einbau

Ich könnte mir vorstellen das MTU Tuningtool als Vorlage zu nehmen um Aktionen beim Reboot der Box durchzuführen.
zB um die notwendigen Zeilen ans proftpd.conf anzuhängen oder zu ersetzen.

Eigentlich wäre das ein Zeitpunkt für ein Firmwareupdate bei Raidsonic.
Haben nicht einige von euch eine Supportanfrage gestartet? Vielleich kann man die mit einem Tipp zur Lösung wieder aufwärmen?
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!