Dienstag, 21. November 2017, 07:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 11. Juli 2009, 13:53

[gelöst] Nach Tinky-Installation alter Benutzername nicht mehr möglich

Hallo zusammen,
ich habe jetzt ednlich Tinky installiert, hat auch alles einwandfrei geklappt. :thumbsup:

Jetzt habe ich nur das Problem, dass mein alter Username "Sandro" nicht mehr möglich ist. Wenn ich versuche ihn anzulegen, lädt die Site schnell neu, aber nichts wurde angelegt. Andere User lassen sich wieder anlegen, auch wenn es sie vor dem Update bereits gab. Ich habe es bereits von einem anderen Rechner aus versucht, hat aber auch nichts gebracht.

Kann mir jemand sagen, wieso dass so ist? Und wie ich es beheben kann?

Grüße
und ein schönes WE
Sandro
NAS 2000-B 160GB (2.3.2-mu-02.2)

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

2

Montag, 13. Juli 2009, 13:07

Moin,

schau mal in die smb.conf und proftpd.conf ob der name bereits dort drin steht. Welche shares sind zugeordnet?

2 Möglichkeiten, wenn dem so ist:

1.) Löschen und im WEB-IF sandro neu anlegen
2.) einfach einen neuen namen vergeben (sandro1) und die alten shares dem neuen user zuordnen. danach die Einträge unter "sandro" löschen.

Greetz.
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

3

Montag, 13. Juli 2009, 18:39

Vielen Dank für die Antwort snoopy!

Allerdings habe ich das Problem jetzt auf eine, zugegeben, nicht elegante aber dafür funktionale Weise gelöst.
Per USB die Volumes der Platte gelöscht und sozusagen eine "jungfräuliche" Platte simuliert. Hat einwandfrei geklappt und da ich zur Zeit noch in der Phase bin in der ich das NAS zum Rumspielen und Ausprobieren was alles möglich ist missbrauche, gab es auch keinen Datenverlust.

Zu der Vorgehensweise habe ich mich entschlossen nachdem es auch noch probleme mit den Shares gab. Es gab Shares die mir in Windoof (Samba) nicht angezeigt wurde, auch im Webinterface nicht, aber wenn ich per WinSCP auf das NAS gegangen bin, waren sie noch da.

Aber nochmals herzlichen Dank für die schnelle Antwort!
Weiter so!!! :thumbup:


:closed:
NAS 2000-B 160GB (2.3.2-mu-02.2)

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

4

Dienstag, 14. Juli 2009, 11:07

Kurze AW noch...

Deine Lösung: Ich glaub die beste unter der voraussetzung das Du keine massiven Datenmengen hattest

Allgemein: Wäre es nochmal gut gewesen, wenn du die smb.config gesichert hättest, dann hätten wir mal drüber schauen können. Ich hatte schon den Fall, das dei Ordner plötzlich neue Eigenschaften bekommen hatten: Owner war denn 500 und Group war root, was denn natürlich nicht geht, selbst wenn die users noch korrekt in den configs stehen. Bei allen neu angelegten shares werden die eigenschaften des ordners wieder korrekt gesetzt, wie bei Dir. Also owner = root und groups=user.

Nun denn: Viel Spass noch mit dem NAS und bis bald!

:closed:
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)