Donnerstag, 23. November 2017, 15:48 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 8. Januar 2010, 19:49

USB wie

Hallo

Jetzt da mein Debian so wundervoll läuft (ich hab ein Sauerbraten Server drauf :D ), Danke, wätte ich gerne einen USB Anschluss an meiner NAS2000. Foren und Wiki suche haben nur ergeben, dass das sehr einfach möglich sein sollte.

Was muss ich wie wo hinlöten und wo bekomme ich es her?

Gruß,
JoR

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

2

Samstag, 9. Januar 2010, 04:01

Ist da nicht eh von Haus aus ein USB Anschluss dran? Ansonsten mal auf der Platine schauen. Eigentlich gibts nur 3 Schnittstellen: JTAG (mehr als 4 Pins), RS232 und USB. Da sollte die Auswahl nicht so dolle schwer fallen ;)

Ich bin zwar nicht der HWGuru, aber einen USB Anschluss (4 Pins) auf ne Platine löten sollte nicht so dolle komliziert sein. Dann muss wohl auch noch ein Loch ins Gehäuse für den Anschluss. Aber dafür gibts ja Werkzeuge :-)

Wenns für den Drucker ist: Printer server installieren nicht vergessen ;)

Ahoi
Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

3

Samstag, 9. Januar 2010, 09:05

Was muss ich wie wo hinlöten und wo bekomme ich es her?

Hast du das Wiki auch genau studiert?
Da gibt es ienen Artikel sogar mit Fotos wo die Buchse eingelötet gehört.

Ich habe es selber aber noch nicht gemacht, weil mir eine sinnvolle Anwendung fehlt.

Schönes WE,
HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

4

Samstag, 9. Januar 2010, 12:58

Danke für eure Hilfe, das im Wiki sollte die Frage beantworten. Ich war bei meiner eigenen Wiki-Suche wohl etwas zu faul. Die suche nach USB hat nichts ergeben
Ist da nicht eh von Haus aus ein USB Anschluss dran?
Ein USB-B. Kann ich den denn verwenden?

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

5

Samstag, 9. Januar 2010, 14:17

Zitat

Ein USB-B. Kann ich den denn verwenden?
NEIN. Das wäre wie 2 Digicams oder Drucker direkt zu verkabeln. Bringt ja nix. Musst Du schon zum Lötkolben greifen und den A auflöten.

Alle USB-Transaktionen werden durch die USB-Software auf dem Host-Computer realisiert. Das geschieht durch den jeweiligen USB-Gerätetreiber, der mit seinem Gerät kommunizieren will. Der USB-Bustreiber ist die Schnittstelle zwischen dem USB-Gerätetreiber und dem USB-Host-Controller. http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus

Greetz
snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

6

Samstag, 9. Januar 2010, 17:33

Ok, angelötet. Es wird wohl nicht reichen da jetzt einfach USB Hardware reinzuschieben, oder? Was muss ich machen um z.B. einen USB Stcik gemounted zu bekommen?

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

7

Samstag, 9. Januar 2010, 18:27

Was muss ich machen um z.B. einen USB Stcik gemounted zu bekommen?
... nochmal den Wiki Artikel lesen ;)

Dort steht, dass das mit dem Originalkernel nicht geht bzw. nicht unterstützt wird. Eventuell genügt es den Kernel vin Tinky zu verwenden, habe ich aber noch nicht versucht.

P.S. Das Suchen nach Wörtern mit weniger als 4 Buchstaben macht oft Probleme wegen der Datenbankeinstellung der Hoster. Aber zB USB* geht. Der * wirkt Wunder.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

8

Samstag, 9. Januar 2010, 19:34

Ich verwende das Debian etch, auch aus dem Wiki artikel, der Kernel wird ja wohl USB-Support haben...

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

9

Samstag, 9. Januar 2010, 22:49

Ich verwende das Debian etch, auch aus dem Wiki artikel, der Kernel wird ja wohl USB-Support haben...
Ok, dann sind wir schon auf einen Erfahrungsbericht gespannt :happy:

HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

10

Samstag, 9. Januar 2010, 22:57

Ok, erfahrungsbericht:

Ich dachte mir ich könnte einfach nen USB stick reinstecken und mit glück was darüber in /var/log/messages lesen. Als der USB stick die äußersten Kontakte berührt hat ist plötzlich die NAS abgestürzt. Ich hab den Stick sofort wieder heraus gezogen. Es hat angefangen zu stinken, ich hab die NAS schnell ausgesteckt. Jetzt geht die Festplatte nichtmehr an. Es gab wohl einen Kurzschluss der am Stromanschluss schäden verursacht hat, dort hat es auch gestunken und ich hab mir die Finger verbrannt.

Bedeutet das das Ende meiner NAS2000 Abenteuer? :( :( :( ;( :comp01:

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

11

Samstag, 9. Januar 2010, 23:06

Ohweh,
das ist aber seltsam.
Ich glaube aber wir kriegen das wieder hin. :wacko:

Schau mal in Chat vorbei

HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

12

Sonntag, 10. Januar 2010, 00:40

Oh weia. Was ist schief gelaufen?

Heiß, qualmen und stinken?

DAs klingt nach mehr Strom als eigentlich auf einem USB Port ist. Oder es ist die Endstufe für den USB Strom gewesen. Aber warum? Ich gehe mal davon aus, das Du den Connector (Stecker) korrekt und sauber aufgelötet hast.

Ich habs leider auch noch nicht versucht und keine Erfahrungen, ob es nach der Anleitung im Wiki klappt oder nicht, frage aber mal bei einem Kollegen nach, der hat in ein 1000er NAS einen USB eingelötet. Vllt. hat er eine Idee zur Ursache.

Greetz und nicht verzweifeln,
hier gibts auf jeden Fall hilfsbereite Unterstützer. ;)

Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

13

Sonntag, 10. Januar 2010, 10:54

Es ist, so weit ich das sagen kann, absolut sauber gelötet. Vielleicht ist das Problem, dass ich einen doppel USB Port von einem alten motherboard verwendet habe? Ich wüsste zwar nicht wieso aber diese Frage gilt es ja gerade zu beantworten...

An dem Teil ist übrigens noch viel mehr seltsam:
*Der Lüfter läuft nur wenn sie ausgeschalten ist und er auf höchster Stufe steht.
*Wenn sie angeschalten ist tut er nicht.
*Eine Status LED blinkt seltsam wenn ich den Lüfter auf mittlere Stufe stelle wenn die NAS aus ist.
...

Bin hier im Chat ganz alleine.

Gruß,
JoR

Edit:
http://www.presseagentur.com/media/2196/USB_020051MR_web.jpg <<so ein Teil, die Äußeren 4+2 Stecker hab ich ab gemacht.
Edit2:
Außer, dass ich einen USB1 Stecker hatte.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JoR« (10. Januar 2010, 12:31)


snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

14

Mittwoch, 13. Januar 2010, 00:51

Moin,

das ist in der Tat echt seltsam. Das Gehäuse ist typischerweise als Masse nicht notwendig und an sich sind es halt 2 Stecker, von denen Du ja nur einen angelötet hast. Die Pins hast Du sicher auch mal gegengecheckt mit der Belegung:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co…0px-USB.svg.png -> IST der STECKER!! Nicht die Buchse, also in Gedanken spiegeln

und die Belegung: http://de.wikipedia.org/wiki/USB#Farbkodierung_und_Pinouts -> ebenfalls Standardstecker!!

Manchmal liegt der Teufel im offensichtlichen Detail ;)

Greetz.
Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)