Freitag, 24. November 2017, 02:50 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

41

Mittwoch, 21. Juli 2010, 23:06

Muhaha!

Erstmal: Glückwunsch! Du hast sicher einiges gelernt ;)

Zum Absturz: das kann echt vieles sein! Normalerweise würde ich die Abstürze nicht Lese oder Schreibvorgängen zuschreiben. Dafür ist ja das NAS gemacht!

Poste doch mal ein syslog, das ein bissl zeit vor und vor allem den zeitpunkt des Freeze beinhaltet.

Dann sehen wir weiter ;)

Greetz.
Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

42

Samstag, 24. Juli 2010, 13:06

Hi,

ja doch habe schon was gelernt, aber so 100%ig habe ich es dann doch nicht verstanden. Wo finde ich die Syslog?
Ich habe mal das System ausgelesen und dabei ist mir aufgefallen das ich fast keinen RAM mehr frei habe. Wie kann man das ändern?

Hier die Daten:

Mem: 124200K used, 2232K free, 0K shrd, 23388K buff, 76132K cached
CPU: 72% usr 26% sys 0% nice 0% idle 0% io 0% irq 0% softirq
Load average: 3.10 2.44 1.20
PID PPID USER STAT VSZ %MEM %CPU COMMAND
5459 5453 nobody R 14940 12% 79% /ffp/bin/transmission-daemon -f -g /DataFol
5454 5453 nobody S 14940 12% 6% /ffp/bin/transmission-daemon -f -g /DataFol
6374 2854 root R 1360 1% 1% top
46 1 root SW 0 0% 1% [kswapd0]
1087 1 root S 2084 2% 0% crond -l 0
1137 1 root S 1316 1% 0% /DataFolder/.bittorrent/bin/btdog_bak /Data
6650 1087 root Z 0 0% 0% [sh]
5451 1 nobody S 14940 12% 0% /ffp/bin/transmission-daemon -f -g /DataFol
5457 5453 nobody S 14940 12% 0% /ffp/bin/transmission-daemon -f -g /DataFol
5453 5451 nobody S 14940 12% 0% /ffp/bin/transmission-daemon -f -g /DataFol
6663 1137 root R 7640 6% 0% /DataFolder/.bittorrent/bin/bt -daemon-loop
3670 3490 root S 6432 5% 0% /ffp/libexec/mysqld --basedir=/ffp --datadi
3685 3684 root S 6432 5% 0% /ffp/libexec/mysqld --basedir=/ffp --datadi
3684 3670 root S 6432 5% 0% /ffp/libexec/mysqld --basedir=/ffp --datadi
1084 1 root S 6368 5% 0% /bin/smbd -D
1100 1084 root S 6368 5% 0% /bin/smbd -D
1185 1 root S 5848 5% 0% ./nashttpd
1212 1211 root S 5848 5% 0% ./nashttpd
1211 1185 root S 5848 5% 0% ./nashttpd
2247 1126 root S 5088 4% 0% sshd: root@pts/0
1082 1 root S 4084 3% 0% /bin/nmbd -D
1187 1 root S 3836 3% 0% /bin/webs
1126 1 root S 2468 2% 0% /ffp/sbin/sshd
2854 2247 root S 2088 2% 0% -sh
3490 1 root S 2088 2% 0% /bin/sh /ffp/bin/mysqld_safe --syslog
1186 1 root S 2088 2% 0% /bin/sh
1 0 root S 2084 2% 0% init
6651 1087 root S 2084 2% 0% /bin/sh -c checkraid >/dev/null 2>&1
702 1 root S 2084 2% 0% /sbin/syslogd
1180 1 root S 2084 2% 0% /usr/sbin/telnetd
6658 6653 root R 1952 2% 0% sh -c df | grep ^/dev/ | grep /mnt/USB[1-8]
1085 1 root S 1740 1% 0% /bin/ftpd
6653 6651 root S 1624 1% 0% checkraid
778 1 root S 1452 1% 0% /bin/diagd -d
3671 3490 root S 1356 1% 0% logger -t mysqld -p daemon.error
1182 1 root S 1308 1% 0% btn_handler
1181 1 root S 1308 1% 0% fan_monitor
45 6 root SW 0 0% 0% [pdflush]
5 1 root SW< 0 0% 0% [khelper]
17 6 root SW< 0 0% 0% [khubd]
869 1 root SW 0 0% 0% [kjournald]
928 1 root SW 0 0% 0% [kjournald]
2 1 root SWN 0 0% 0% [ksoftirqd/0]
3 1 root SW 0 0% 0% [watchdog/0]
750 1 root SW 0 0% 0% [eth0]
6 1 root SW< 0 0% 0% [kthread]
14 6 root SW< 0 0% 0% [kblockd/0]

Können da einige Prozesse abgestellt werden die doppelt sind und wenn ja dann wie?

Gruß Milan

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

43

Samstag, 24. Juli 2010, 14:54

Schaut tatsächlich nach wenig RAM aus. DAs muss aber nicht zwingend der Grund sein für die Abstürze.

DAs syslog findest Du unter /var/log/messages, wenn Du Dich via telnet oder ssh mit dem NAS verbindest (ssh server gibts als paket auf der Raidsonic Seite).

Dieses (txt) File mal bitte posten. DA sieht man denn auch, ob Instanzen parallel laufen.

Das von Dir gepostete ist ja ein Schnappschuss. Was wir brauchen ist ein zeitlicher Verlauf - vor, während und ein bissl nach dem Absturz. Normalerweise sollte die syslogdatei auch noch nach dem reboot vorhanden sein.

Ansonsten kann man die syslog auch auslagern (damit sie beim reboot nicht überschrieben wird) - HWguru hat dafür eine Lösung gepostet. Nutze mal bitte die Suche hier im Forum.

Ach ja, und Prozesse kan man entweder stoppen oder killen. Per ssh auf die Box, mit Putty ne konsolensitzung starten und dann den Pfad zur laufenden Instanz, die gestoppt werden soll.

Ala: stop <instanz>

Greetz
Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

44

Dienstag, 27. Juli 2010, 18:35

Hi Snoopy,

habe die log jetzt mal ausgelesen. Das Nas funktionierte jetzt mal fast 3 Tage. Vielleicht kannst Du mir sagen was da los ist.

Grüße

Milan
»DaCypressMan« hat folgende Datei angehängt:
  • messages.txt (2,75 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. August 2010, 14:43)

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

45

Montag, 16. August 2010, 14:51

Nix was auf einen Prozess hinweist, der die BOX "abstürzen" ließe. Außerdem läuft sie ja.

Warum sshd sich 2 mal a die 0.0.0.0 binden will weiß ich nicht und die sql meckert wegen rechten im confi file. Alles nix dramatisches. V.a. wenn die Box nun läuft.

Greetz
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)

46

Mittwoch, 25. August 2010, 12:26

Nix was auf einen Prozess hinweist, der die BOX "abstürzen" ließe. Außerdem läuft sie ja.

Warum sshd sich 2 mal a die 0.0.0.0 binden will weiß ich nicht und die sql meckert wegen rechten im confi file. Alles nix dramatisches. V.a. wenn die Box nun läuft.

Greetz


Hi Snoopy,

ich glaube ich weiß was die Box zum abstürzen bringt aber ich weiß nicht wie ich das beheben kann. Und zwar bin ich bei KabelBW und bei denen hat man eine IP mindestens 5 Tage lang. Manchmal länger manchmal kürzer. Jetzt passt das ungefähr zu den Zeiten wo sich mein Nas aufhängt. Kann das mit mysql zusammenhängen, dass er den IP Wechsel nicht verkraftet? Wenn ja wie könnte ich das ändern? Den wenn das Nas sich aufhängt, dann geht im gesammten Netzwerk nichts mehr, sodass ich erst das Nas herunterfahren muss bevor ich wieder Zugriff habe.

Gruß

Milan

snoopy

NAS2000-Team

Beiträge: 467

Wohnort: Zu Hause

47

Montag, 30. August 2010, 13:42

Kurze Frage: Wer macht bei Dir das dhcp? Das NAS?

Normalerweise machen IP Wechsel des Providers (bin selbst bei der Tante A.) nix aus. Versuch mal dem NAS eine statische IP zu geben, nicht das das NAS vom Router dann immer ne neue local IP bekommt. Das wäre sehr unpraktisch.

Den Fehler kannst Du auch mal provozieren, indem Du das Modem kurz disconnectest und dann wieder connect (sollte auch zum Prov. IP wechsel führen) - und mal das log mitschneiden.

--> SQL dürfte davon eigentlich nicht betroffen sein, da die hosts dort dynamisch konfiguriert sind.

Greetz
Snoopy
--------------------------------------------------------------------------
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.

myStuff: NAS2001+4220(1000Gb-ext3)+Dlink524+KabelD. (120 Mbit)