Sonntag, 19. November 2017, 18:45 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 20. Juli 2010, 11:26

So Ich bin zu einer Lösung gekommen :)

Also bin nach dem Komplettflash nun doch ins Telnet gekommen und habe die Firmenware manuell neu draufgespielt:)
Meine NAS hat jetzt aber komischerweise die 192.168.1.1 bekommen obwohl ich mit Telnet auf die Standart gekommen bin.

So jetzt hat sich ein weiteres Problem offenbart :)
Wenn ich die besagte IP adresse im Explorer eingebe um in die Weboberfläche zu gelanden bleibt meine Eplorerseite Weiß und zeigt fertig an ?

Okey mit einem andern Rechner und Firefox komm ich drauf :)

Zusammenfassung:

Wer nach einem verunglückten Firmenwareupdate nicht mehr auf sein NAS kommt, der muss nach dem Wiki den Bootloader neu flashen.
Wenn ihr nach dem Bootloaderflash immer noch nicht per Telnet auf eure NAS zugreifen könnt, dann liegt es warscheinlich darann, das Eure NAS eine andere IP bekommen hat, welche nach dem Bootloaderflash immer noch vorhanden ist. Da hilft dann nur ein komplett Flash des Flashspeichers mit einem Flashimage (dauert ca. 9 Stunden:)). Danach könnt ihr mit dem NAS Flashstarttool wieder auf Telnet zugreifen und dort ganz normal nach dem Wiki die Telnet methode durchgehen.

Ein großes Dankeschön an HWguru :)

und einen schönen Tag noch

MFG Nico

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nico« (20. Juli 2010, 11:58)


HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

22

Dienstag, 20. Juli 2010, 12:44

Hi,
freut mich dass es dann doch noch geklappt hat.

Anmerkung von mir:
Wenn man per seriellem Adapter den Bootloader anspricht ist man von der IP Adresse unabhängig.
So kann man auch das Image einspielen und braucht nicht den superlangsamen Notweg per JTAG gehen.

Zur Erinnerung - die IP des Bootloaders ist übrigens eine andere als vom Web GUI und eigentlich immer fix.

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!