Donnerstag, 23. November 2017, 15:54 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 23. Februar 2008, 20:05

Debian mit Spindown?

Hi an alle NASen-Freaks,

1.) Seit geraumer Zeit träume ich davon, meinen NAS-2000 als nfs-Server fürs LAN und als web-Server über DynDNS laufen zu lassen. Als ich las, dass ihr die Maschine mit Etch gefüttert habt, ist mir fast einer abgegangen. Allerdings frage ich mich, ob die Spindown-Funktion dabei konfigurierbar ist.

2.) In meiner Ungeduld habe ich die Original-Firmware zerschossen, um tinky zu überspielen. Soeben habe ich "app_ram_RS1.zip" hier gefunden und "2.3.2.IB.2viaRS232.zip" bei Raidsonic. Ich meine mich allerdings daran erinnern zu können, dass es an die 10 Partitionen gab. Deswegen: Was brauche ich sonst noch, um das Teil in den Originalzustand zu versetzen und dann debian zu fahren?

Gruß
t-rex

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

2

Sonntag, 24. Februar 2008, 00:33

RE: Debian mit Spindown?

Hallo,
wenn du ein serielles Kabel hast, kannst du per Anleitung von Raidsonic wie beim Firmware Update von 1.x auf 2.x vorgehen.
Achtung: das überschreibt auch den Bootloader - wenn was schief geht hilft nur JTAG!
Es kann aber nicht viel passieren wenn du mal klein anfängst und nur ramdisk und application ersetzt.

HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

3

Sonntag, 24. Februar 2008, 10:03

Das serielle Kabel habe ich bestellt, nach Rückmeldung von Raidsonic gibt es allerdings zur Zeit Lieferschwierigkeiten. Sobald es da ist, werde ich also zunächst Ramdisk und dann Application ersetzen.

Wie sieht's denn aber mit der Spindown-Funktion aus? Läuft hdparm problemlos?

t-rex

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

4

Sonntag, 24. Februar 2008, 10:31

Hi, noch eine wichtige Ergänzung!

Das Ersetzen von Ramdisk und dann Application geht nur wenn du schon eine Version 2.x drauf hast.
Von 1.x auf 2.x hat sich die Aufteilung im Flash geändert!

Das mit dem Disk Spindown kann man nicht so global beantworten.
Es dürfte auch von der Festplatte abhängen. Bei mir (NAS2000 + RS 2.3.2.IB.2.RS.1) läufts.
Bemühe die Suche hier und in den anderen NAS Foren und Google.

Teste es bei dir und gib uns Feedback.

lG + sWe HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

5

Sonntag, 24. Februar 2008, 15:29

Ok, klingt ja erstmal machbar. Werde also, wenn das Kabel gekommen ist, debian installieren und wenn's die Box überlebt hat hier mein Ergebnis bezüglich des Spindowns verkünden.

Vielen Dank übrigens für die prompten Antworten!

Herzliche Grüße
t-rex

6

Freitag, 29. Februar 2008, 10:34

Alles klar: hdparm läuft perfekt!

t-rex

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

7

Freitag, 29. Februar 2008, 10:49

Hallo t-rex!

Für die Gemeinschaft wäre sicher interessant:
- welche Firmware hast du jetzt drauf
- wie hast du das Upgrade gemacht
- welche Festplatte nutzt du?

lG Hwguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

8

Freitag, 29. Februar 2008, 15:23

Hi HWguru,

du hast recht, ich sollte die Katze ruhig ganz aus dem Sack lassen. Ihr lieben von Raidsonic: Holt euch doch bitte mal eben 'nen Kaffee ... (Ich hätte nämlich trotzdem gern das serielle Kabel!!!).

Also, ich hatte "tinky-2_3_2-mu-02" am Laufen und habe darüber die Firmware "2_3_2_IB_2(20070309).bin" von Raidsonic geflasht - natürlich ohne RS232-Kabel (habe ich ja noch nicht).

Dann habe ich die Platte per USB-Verbindung entsprechend der Anleitung
partitioniert und flipstars debian-Version drauf gepackt. Die daraus extrahierte initrd.gz habe ich trotz flipstars Abraten doch per network-connection, also ebenfalls ohne serielles Kabel (HWguru, du hast ja geschrieben, dass bei Ramdisk nicht viel passieren kann - Danke) als Ramdisk in die Originalfirmware geflasht und ... simsalabim ... fertig!!! Mit apt-get habe ich nu 'ne voll geile debian-Installation mit allem Schiggimiggi drauf: Apache, Perl, amtliches scp, cronjobs bis der Arzt kommt ... und das beste: kein so'n blödes WebGUI.

Zum Spindown (als root):

Quellcode

1
apt-get install hdparm

und

Quellcode

1
hdparm -S60 /dev/hda      # Spindown nach 5 Minuten 


Die Platte ist 'ne SAMSUNG SV 800 4H, 80G, IDE (kl. Scherz am Rande), die im NAS-2000 ohne Lüfter läuft

Freue mich wie'n kleines Kind - voll geil.

lg t-rex

Änderung:
hdparm erfordert natürlich die Angabe des Devices. Also:
hdparm -S60 /dev/hda
(Hatte ich erst vergessen.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »t-rex« (7. März 2008, 07:18)