Donnerstag, 23. November 2017, 13:39 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: NAS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 14. März 2008, 11:33

Dual NAS (MRT) und Samba Performance

Hallo zusammen,

habe mal ne wichtige Frage.
Habe das oben genannte Dual IDE NAS mit nur einer WD 120GB HDD, die im normalen REchner min. 40MB/S schafft.
Alles zusammen hängt zum Test sowohl in einem Gigabit und 100Mbit Lan!
Also sollen Übertragungen von 12,5MB/S-125MB/s möglich sein.
Leider überträgt mein Rechner sowohl mit Gigabit / 100Mbit Karte mit max.
1-2 MB/s auf das NAS.
Das kann doch nicht sein??
Das ist ja nicht zumutbar.
Habe sowohgl das MRT Update als auch das Twinky Firmware File draufgehabt.
Keine verbessung!
Springe jetzt auf der SSH Console rum uns suche wie ein Depp!
Laut HDParm wird die HDD mit 38MB/S angesprochen.
An was könnte das denn noch liegen?
Ideen?
DANKE SCHÖN!!!

Gruß
Sven

2

Samstag, 15. März 2008, 08:55

Das kann doch nicht sein :-(((
Dieses Gerät haben so viele Leute und ihr habt nicht die selben Performance wie meine ???
Oder seit ihr damit einfach zu frieden?
Ich emine wenn ich 20GB kopiere, dauetr das Stunden!
das kanns doch net sein.
Keine Ideen?
nichts ??
:( :( :( :(

3

Samstag, 15. März 2008, 15:33

Ist hier auch so... Ich stream hauptsächlich Mpeg2 zum Nas2000.. das klappt problemlos...

Das ist sicherlich das chipset, was der flaschenhals ist...
...and eternity, my friend, is a long fucking time!

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

4

Samstag, 15. März 2008, 15:51

Hi, ich wiederhole mich nur ungern, aber ich kann dir nur sagen dass mein NAS2000 ohne Modifikationen mit standard Raidsonic Firmware xx.RS1 in einer XP Umgebung und samba shares ca. 50Mbit NAS -> PC und 30Mbit PC -> NAS schafft.
ftp lokal geht gut, über Internet gibt es das bekannte noch ungelöste Speed Problem.

Schneller als ca. 40Mbit wird wohl mit der "kleinen" CPU nicht möglich sein.
Ist halt eben kein Fileserver.

Wenn du aber nur 2MB=16Mbit schaffst, ist schon was faul.

Versuche mal dein NAS direkt ohne Switch mit einem ausgekreuzten Kabel direkt mit einem Testrechner zu verbinden.

Kennst du das MRT wiki und Forum ?

lG HWguru
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

5

Samstag, 15. März 2008, 18:21

Ohne Scherz.
Schaffe wirklich nur max 2 Mbit.
Verstehen tu ich das auch net.
Habe ich auch schon mit dem Patchkabel gemacht.
Selbes Problem.

6

Samstag, 15. März 2008, 18:28

Welche Firmenware ist das denn genau auf der HP???

7

Samstag, 15. März 2008, 18:48

Ich habe genau so eine lahme Performance unter Samba 2-3Mb/s. Bei NFS kann ich nicht klagen, Aufnahmen von der Dbox funkionieren gut (auch ARD und ZDF).

Vielleicht liegt es auch am Raid-Verbund..?



PS: Ich habe übrigens mein Nas mit Hilfe Eurer Seite wieder zum Leben erweckt.
Jtag-Adapter von Kuzito + Euer Flashtool, hat wunderbar funktioniert.
Danke, Super Forum !

Hab danach auch Tinky und die Firmware von Raidsonic drauf gehabt, doch dort konnte ichkeine Einstellungen auf der File-Server Settings Seite vornehmen. Da kam immer die Meldung im IE "auf der Seite sind Fehler aufgetreten", das war's dann. Firefox hat noch nicht einmal den Fehler angezeigt. Deswegen ist bei mir die letzte MRT-Firmware wieder drauf.

HWguru

NAS2000-Team

Beiträge: 1 001

Wohnort: Wien

8

Sonntag, 16. März 2008, 11:04

Hallo Tom52,
freut uns, dass wir dir helfen konnten.
Wäre schön, wenn du uns bei den FlashTool Erfahrungsberichten einen kurzen Beitrag hinterlassen würdest.

Das mit der Performance ist komisch, aber vielleicht liegt es wirklich am raid.
Habt ihr schon ein mal mit einem Netzwerkschnüffler wie zB Wireshark die Übertragung mitgelauscht?
Gibt es vielleicht retries oder andere Probleme bei der Übertragung?
Leute ohne Laster haben oft wenige Tugenden...
NAS2000 2.3.2.IB.2.RS.1+Lüfterabschaltung+SSH+do_it+zusätzliche commandline tools+changed root password
1. suchen - lesen - Google - lesen - 1. Fragen gehören ins Forum, dann profitieren alle davon!

9

Sonntag, 16. März 2008, 13:25

Zitat

Original von HWguru
Hallo Tom52,
freut uns, dass wir dir helfen konnten.
Wäre schön, wenn du uns bei den FlashTool Erfahrungsberichten einen kurzen Beitrag hinterlassen würdest.



Wurde soeben nachgeholt.

10

Sonntag, 16. März 2008, 14:27

Mh ich glkaube das könnte ich heute Abend nochmal machen!Sniffen.
Aber ich hattes das Ding schon mal angeschmisssen, nix auffälliges gefunden.
Aber bei mit gibts nur 1 HDD!Deswegen kein Raid Verbund.
Ich verstehe das nicht, das die auf ihrer HP 8MB/S schreiben können wenns gar nicht geht.
Also kann der Chipsatz das auch.
Nur irgendwas ist faul!
Selbst der HTTP Zugriff dauert machmal ein wenig.
Ist das die eth Schnittschtelle?Mh, gtibt leider auch kein TOP auf der Console um zu schauen was gerade die CPu macht.
Ideen??